Mario Hartmuth ist seit Januar 2019 als 1. Kapellmeister und stellvertretender GMD am Staatstheater Kassel engagiert.

Zuletzt leitete er mit großem Erfolg die Premieren von Les contes d'Hoffmann sowie Temple of alternative historieseinem spartenübergreifenden Projekt im Rahmen der DOCUMENTA15, entwickelt auf Grundlage des 'Ring des Nibelungen' und der 'Edda'.

 

Er sprang kurzfristig für Vorstellungen von Götterdämmerung und Wozzeck ein und wird in dieser Saison Konzerte mit

Richard Strauss' Eine Alpensinfonie sowie der Symphonie fantastique von Hector Berlioz leiten.

Seit 2021 ist er außerdem künstlerischer Leiter des Deutschen Kinderärzteorchesters.

 

Zu seinem umfangreichen Opernrepertoire zählen

Tosca (Leipzig), Der Rosenkavalier (Meiningen), Ariadne auf Naxos (Meiningen), Capriccio (Meiningen), Madama Butterfly (Kassel), Turandot (Kassel), Cavalleria Rusticana/Pagliacci (Kassel) oder Così fan tutte (Meiningen).